Logo Bittergreen

home

wegen unsicherer Wetterlage wird das Konzert 'Kultur auf dem Herrenwäldlesberg' ins Odeon der Schule für Musik, Theater und Tanz (SMTT), Wolboldstraße 21 verlegt! - Eintritt frei

Do. 28.6.2018 Beginn 20.00 Uhr

Anfahrt Odeon, Musikschule SMTT
Wolboldstraße 21, 71063 Sindelfingen

Wir freuen uns auf Sie!

Upon the bitter green she walked
the hills above the town
Echo`d to her footsteps
as soft as Eider down
Gordon Lightfoot

BitterGreen

Barbara Gräsle | Gitarre, Gesang
Stephan Kalinke | Bass, Gesang
Andreas Mack | Akkordeon, Gesang

neues

musik

Zeitlose Lieder arrangiert für Gitarre, Bass
und Akkordeon ...
... anders  wiederhören
BitterGreen Demo-Video
BitterGreen
From The Faraway Nearby
(Marc Cohn)
BitterGreen
Glory Road
(Warren Haynes)
BitterGreen
Time in a bottle
(Jim Croce)
BitterGreen
Romeo's Tune
(Steve Forbert / Keith Urban)
BitterGreen
The Land of the free
(Chris de Burgh)
BitterGreen
You've got a friend
(Carole King)
BitterGreen
Don Quixote
(Gordon Lightfoot)
BitterGreen
If you could read my mind
(Gordon Lightfoot)
BitterGreen
close
 

A Little Bit More - Dr. Hook

Always a woman to me - Billy Joel

American Tune - Paul Simon

Back Where I Started - Warren Haynes

Ballad of St. Anne's Reel - David Mallett

Bis Ans Ende Der Welt - Udo Lindenberg

Bitter Green - Gordon Lightfoot

Candy - Paolo Nutini

Carolina in my mind - James Taylor

Close your Eyes - James Taylor

Cold On The Shoulder - Gordon Lightfoot

Cool change - Little River Band

Darcy Farrow - Steve Gillette

Deep River Woman - Lionel Richie

Desperado - Eagles

Don Quixote - Gordon Lightfoot

Every Drop Of Rain - Chris de Burgh

Feelin' Groovy - Simon & Garfunkel

For Baby (For Bobbie) - John Denver

From The Faraway Nearby - Marc Cohn

Glory Road - Warren Haynes

Hallelujah - Leonard Cohen / Jeff Buckley

Hey Schoolgirl - Simon & Garfunkel

Home - Alan Jackson

I got a name - Jim Croce

I hope that I Don`t Fall In Love With You - Tom Waits

I`ll Have To Say I Love You In A Song - Jim Croce

If tomorrow never comes - Garth Brooks

If You Could Read My Mind - Gordon Lightfoot

Karla With A 'K' - The Hooters

Komm gieß mein Glas noch einmal ein - Reinhard Mey

Kugel im Colt - Udo Lindenberg

Land unter - Herbert Grönemeyer

Learning to live again - Garth Brooks

Love Is Everywhere - John Denver

Mama, I'll Sing One Song For You - Dr. Hook

Mambo - Herbert Grönemeyer

Martha - Tom Waits

More fool me - Genesis

Mexico - James Taylor

Morgenrot - Herbert Grönemeyer

Ol' 55 - Tom Waits / Eagles

Painted Desert Serenade - Joshua Kadison

Paradise - John Prine

Ripplin' waters - Nitty Gritty Dirt Band / John Denver

Romeo's Tune - Steve Forbert / Keith Urban

San Diego Serenade - Tom Waits

She's got a way - Billy Joel

Silver thunderbird - Marc Cohn

Sing Me A Rainbow - Dr. Hook

Stuck on you - Lionel Richie

The Land Of The Free - Chris De Burgh

Tequila Sunrise - Eagles

Time in a bottle - Jim Croce

Train in the distance - Paul Simon

Vincent - Don McLean

Walk on the ocean - Toad the Wet Sprocket

When There`s No One Around- Garth Brooks

Wie Vor Jahr Und Tag - Reinhard Mey

You're The Inspiration - Chicago

You`ve got a friend - Carole King / James Taylor

You'll think of me - Keith Urban

Your Picture - Gloria Estefan

Your Song - Elton John / Al Jarreau

You're my Home - Billy Joel


termine

  BitterGreen Live  
Robert Gernhardt - eine literarisch-
musikalische Matinee
Auf zur Neuen Welt! - Lesekonzert
mit Rudolf Guckelsberger
„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
+++ 22.11.2018, 20 Uhr +++
Konzert auf der Kleinkunstbühne
Ortsbücherei Pleidelsheim

„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Ludwig-Hofer Str. 7, Pleidelsheim
+++ 30.11.2018, 20 Uhr+++
Marbach Schloßkeller
„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Strohgasse 3, 71672 Marbach
+++ 02.12.2018, 11 Uhr +++
Stadthalle Singen
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Hohgarten 4, 78224 Singen
2019
+++ 14.02.2019, 20 Uhr +++
Kleinkunstkeller Bietigheim
„Von Liebe und...anderen Dummheiten“
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Hauptstr. 62, 74321 Bietigheim-Bissingen
+++ 16.02.2019, 19.30 Uhr +++
Stadtbibliothek Singen
„Von Liebe und...anderen Dummheiten“
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
August-Ruf-Str. 13, 78224 Singen
+++ 23.02.2019, 18 Uhr +++
Stunde der Kirchenmusik | St. Michael
Schwäbisch Hall:
Auf dem Sternenweg
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Am Markt 1, 74523 Schwäbisch Hall
+++ 21.03.2019, 20 Uhr+++
Rathaussaal Schwaikheim
„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Marktplatz 2-4, 71409 Schwaikheim
+++ 22.03.2019, 20 Uhr +++
Keltensaal Asperg
„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Marktplatz 1, 71679 Asperg
+++ 24.03.2019, 11 Uhr +++
Stadtteilbibliothek Weilimdorf
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Löwen-Markt 1, 70499 Stuttgart
+++ 06.04.2019, 20 Uhr +++
Schloß Dätzingen
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Schloßstraße 1, 71120 Grafenau
+++ 04.05.2019, 20 Uhr +++
Bürgersaal Murr
„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Hindenburgstr. 60, 71711 Murr
+++ 17.05.2019, 20 Uhr +++
„Der kleine Termin", Baltmannsweiler
„Das Ohr isst mit" | Kulinarik und Musik
Pfarrstr. 34, 73666 Baltmannsweiler
+++ 27.09.2019, 20 Uhr +++
Stadtbibliothek Heidenheim
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Willy-Brandt-Platz 1, 89522 Heidenheim
+++ 25.10.2019, 20 Uhr +++
Stadtbücherei Überlingen
„Bücherwahn und Leselust“
Duo BitterGreen, Rudolf Guckelsberger
Steinhausgasse 3, 88662 Überlingen
+++ 26.10.2019, 19,30 Uhr +++
Stadtbücherei Tettnang
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Schloss Str. 9-11, 88069 Tettnang
2020
+++ 05.12.2020, 19 Uhr +++
Buchen
„Auf dem Sternenweg“
Barbara Gräsle, Rudolf Guckelsberger
Obergasse 6, 74722 Buchen
close
close
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6 bild7 bild8
Programm - Robert Gernhardt
Stadthalle Singen
bild1 bild3 bild4 bild5
Programm - Robert Gernhardt
Stadtbücherei Weinstadt
bild1 bild3 bild4 bild5
Schlosskeller
Schloss Deufringen
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6 bild7
Kultur auf dem Herrenwäldlesberg
Sindelfingen
bild1 bild3 bild4 bild5
'Ohr isst mit', Caférieur Rilke
Backnang
bild1 bild3 bild4
Lange Nacht der Museen
Sindelfingen
bild1 bild3
Benefizkonzert Laurentiuskirche
Schönaich
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6 bild7 bild8
Konzert im Vier Peh
Esslingen

über BitterGreen

BitterGreen – das sind Barbara Gräsle (akustische Gitarre, Gesang), Stephan Kalinke (akustischer Bass, Gesang) und Andreas Mack (Akkordeon, Gesang). Seinen Namen hat sich das Trio von einem SongGordon Lightfoot des Kanadiers Gordon Lightfoot geborgt.

Lieder, die Geschichten erzählen und dabei Bilder im Kopf entstehen lassen: darum geht es BitterGreen. Das Ziel der drei Musiker ist es, zeitlose Songklassiker in ein neues Gewand zu kleiden und dabei ihre Stimmung und Atmosphäre zu bewahren.

Einen Schwerpunkt ihres Programms bilden Songs von großen amerikanischen Singer-Songwritern wie John Denver, Simon & Garfunkel oder James Taylor, die BitterGreen mit viel Liebe zum Detail arrangiert haben. Diese werden ergänzt durch ausgewählte Stücke aus Country, Folk oder Westcoast-Sound – wie etwa von den Eagles, deren Harmoniegesang sie perfekt beherrschen. Auch Lieder deutscher Interpreten wie Herbert Grönemeyer oder Udo Lindenberg gehören zum Repertoire von BitterGreen, und nicht nur diese interpretieren sie mit einer Leidenschaft, als hätten sie sie selbst geschrieben.

Das musikalische Rückgrat von BitterGreen ist die studierte und preisgekrönte Gitarristin Barbara Gräsle. Ihr facettenreiches Spiel bildet das musikalische Fundament für den wandlungsfähigen und stimmgewaltigen Sänger und Bassisten Stephan Kalinke. Andreas Mack erweitert mit seinem Akkordeon das klangliche Spektrum und verleiht den Songs eine neue Stimmfarbe. Immer wieder greifen die drei Musiker auch zu Banjo, Mandoline oder Cajón und bringen damit zusätzliche Abwechslung auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf ein intensives Konzerterlebnis!

Veranstalter- / Pressematerial

 


Barbara Gräsle
akustische Gitarre, Banjo
Gesang


Stephan Kalinke
akustischer Bass, Mandoline
Gesang


Andreas Mack
Akkordeon, Cajon
Gesang

kontakt

Buchung  und  Anfragen

mail
info@bitter-green.de

phone
0152  56173068  Barbara Gräsle
0173  6666548  Stephan Kalinke

Impressum
Datenschutzerklärung

Lesekonzert Robert Gernhardt

„Die grosse Menge wird mich nie
  begreifen, die Pfeifen"

videoiconMark Oliver Bögel liest Robert Gernhardt

Eine literarisch-musikalische Hommage an den grossen Dichter und Satiriker Robert Gernhardt mit BitterGreen und dem Schauspieler und Sprecher Mark Oliver Bögel

Auch wenn er dichtete: „Die große Menge wird mich nie begreifen, die Pfeifen“, so war er doch laut Bücherjournal „Deutschlands meist zitierter Dichter neben Goethe. Nur eben viel komischer.“ Und so manche kennen seine kurzen, pointierten Wort-Witze, ohne zu wissen, dass sie von ihm stammen: Viele Otto-Gags hat nämlich Robert Gernhardt geschrieben. Er selber sah sich als Dichter in der Tradition von Wilhelm Busch, was seine große Neigung zum Reim deutlich belegt, ja er behauptete sogar, dass er unter einem gewissen „Reimzwang“ stehe. Obwohl er mitunter selbst an seiner Dichtkunst zweifelte: „Ich leide an Versagensangst, besonders wenn ich dichte. | Die Angst, die machte mir bereits | so manchen Reim zuschanden."

Nun scheint es, dass die „große Menge“ ihn inzwischen durchaus begriffen hat, was nicht nur durch seine langjährige Mitarbeit bei der Satirezeitschrift Titanic beschleunigt wurde, sondern  auch durch seine umfangreichen Gedicht- und Prosaveröffentlichungen.

Mark Oliver Bögel stellt ihn vor - u.a. mit einer Vielzahl seiner Gedichte und einigen seiner Erzählungen.

Den musikalischen Kontrapunkt setzt dazu BitterGreen mit ausgewählten Liedern. Die Beziehung zwischen Text und Musik wird dabei bewusst auf unterschiedliche Weise gesetzt: mal kommentiert die Musik den Text, mal bilden beide Reibungspunkte.

So bildet dieses Programm eine wohlausgewogene Mischung aus Heiterem und Skurrilem, Abgründigem und Witzigem, das von unterhaltsamer Musik verschiedener Stilrichtungen umrahmt wird.

Mark Oliver Bögel
erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements am Theater in Braunschweig, Krefeld, Oberhausen, Essen, Stuttgart und an Claus Peymanns Berliner Ensemble. Seit 2005 lebt er in Bochum, wo er am dortigen Schauspielhaus in zahlreichen Rollen zu sehen war und aktuell steht er in Münster auf der Bühne.

Daneben arbeitet er kontinuierlich für verschiedene Rundfunkanstalten, ist als Sprecher in zahlreichen Hörspielen und Features zu hören, wirkte in diversen Arbeiten vor der Kamera mit, reist mit Lesungen durch die Lande und wurde mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.


Robert Gernhardt
(Foto: Michael Ströhle)


Sprecher: Mark Oliver Bögel


Musik: BitterGreen


BitterGreen mit Mark Oliver Bögel

Lesekonzert Das Ohr isst mit

Das Ohr isst mit
...mehr als nur Tischmusik!

Gaumenfreuden und Ohrenschmaus, das Zusammenspiel kulinarischer und akustischer Eindrücke – das ist die Idee unseres gastro-musikalischen Programms. Eigentlich liegt die Verbindung von Musik und Speisen schon in unserem Bandnamen begründet: denn „BitterGreen“ heißt nicht nur die geheimnisvolle Frau aus Gordon Lightfoots berühmtem Song, sondern ist auch der Oberbegriff einer ganzen Reihe „bittergrüner“ Gemüse, Kräuter und Gewürze, mit denen sich erlesene kulinarische Kostbarkeiten kreieren lassen.

Dabei möchten wir Ihnen nicht einfach 'in die Suppe singen`. Vielmehr leiten passende Lieder und kleine Geschichten von einem Menügang zum nächsten über. Sie werden erstaunt sein, wie viele Gemeinsamkeiten und Anknüpfungspunkte zwischen Musik und Kochkunst bestehen!

Verehrte Mitesser,
nehmt Gabel und Messer
und macht euch fit,
doch das Ohr isst mit.

Die Kresse krächzt besser,
der Spinat ahnt Verrat,
und der Mund macht Spagat,
doch das Ohr isst mit.

Den Schnitt macht der Lauch,
der Salat ist platt,
der Bauch freut sich auch,
denn das Ohr ist satt.

Verehrte Mitesser,
nehmt Gabel und Messer
und seid ganz fix,
denn das Ohr kriegt nix.

Radicchio und Rucola,
die Löwenzähne sind schon da.
Ihr esst sie mit.
Guten Appetit!

(Carola Krawczyk für BitterGreen)

Lesekonzert Weinkrimis

„Tödlich im Abgang“

Pressekritik

„Tödlich im Abgang“ - Weinkrimis und Musik

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

„Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Ein Fall für zwei“, „Pfarrer Braun“ und (gefühlt) unzählige weitere Krimiserien erfreuen sich beim deutschen Fernsehpublikum großer Beliebtheit. Viele Freunde inspirierender Mordfälle mögen außerdem ein gutes Glas Wein. Da liegt es doch auf der Hand, das eine mit dem anderen zu kombinieren und beiden Leidenschaften zeitgleich zu frönen. Und zwar nicht allein und vor dem heimischen Fernseher, sondern im Austausch mit anderen Genießern.

Rudolf Guckelsberger, Sprecher beim SWR und einer der beliebtesten Vorleser Deutschlands, wird uns an diesem Abend unter dem Motto „Tödlich im Abgang“ eine Handvoll köstlich anregender „Mordsgeschichten“ präsentieren.

Dazu spielt das Duo BitterGreen mit Stephan Kalinke und Barbara Gräsle Songs der Extraklasse von berühmten Singer-Songwritern der 70-er und 80-er Jahre. Der Clou bei der Sache: In allen Ihnen aufgetischten Kurzkrimis geht es tatsächlich um Wein (als Waffe bzw. Corpus Delicti), – vielleicht sogar um genau die Sorte, die Sie beim Zuhören eben getrunken (pardon: „verkostet“) haben! Lassen Sie sich verführen: zu guten Krimigeschichten, zu guten Weinen und höchst unterhaltsamer Musik.

Wir hoffen auf regen Zuspruch und versprechen Ihnen ein „hochprozentiges“ Vergnügen!

Rudolf Guckelsberger
Sprecher: Rudolf Guckelsberger



Musik: BitterGreen


Lesekonzert Weinkrimis

„I’ll have to say I love you
in a song“

[Jim Croce]

I’ll have to say I love you in a song
Von Liebe und ... anderen Dummheiten

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

Was wäre die Liebe ohne Lovesongs?

Okay, nicht jeder braucht Kuschelrock und Rosenblätter auf dem Bett oder Sofa, um seinem / seiner Liebsten die 'gewissen drei Worte' zu sagen, aber einen bestimmten Song als 'Soundtrack der Liebe' hat doch jeder dabei im Kopf, oder? – Wir hätten da welche im Angebot (allerdings auch solche, bei denen es gar nicht 'kribbelt im Bauch'). Und dazu gibt’s etliche Perlen der erotischen Literatur. Autorinnen und Autoren aus alter und neuer Zeit kommen da bisweilen ganz schön 'zur Sache' (manchmal aber auch gar nicht - da folgt auf die große Liebe der große Herzschmerz).

Wie auch immer - Freuen Sie sich auf ein glitzerndes Geschmeide aus Liebesworten und Liebesliedern: verrucht, verträumt, geistreich, frech, prickelnd!

Rudolf Guckelsberger
Sprecher: Rudolf Guckelsberger


Musik: BitterGreen

Lesekonzert "Auf zur Neuen Welt!"

„Auf zur Neuen Welt!“

Auf zur Neuen Welt!
Von Heimatlosen und Glücksrittern in Amerika

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

Was treibt Menschen dazu, ihre gewohnte Umgebung zu verlassen (womöglich für immer)? Materielle Not? Verfolgung? Oder einfach die Lust am Abenteuer? Es kann viele Gründe geben. – Für Millionen von Auswanderern aus Europa stellte Amerika das Ziel ihrer Träume dar. Doch allzu oft zerplatzte der „American Dream“ später wie eine Seifenblase.

Die Texte unserer literarisch-musikalischen Collage (u. a. Briefe von württembergischen Emigranten sowie bedeutenden Schriftstellern wie Gerd Fuchs und Mark Twain) erzählen von Geschichten und Schicksalen, die Menschen in der Neuen Welt erlebt haben, heitere wie anrührende.
Hatte Musik da überhaupt noch Platz in den Köpfen der heimatlos gewordenen ‚Glückssucher’? Paul Simon, dessen jüdische Eltern aus Ungarn fliehen mussten, um ihr Leben zu retten, setzt sich in seinem Song „American Tune“ mit der Thematik auseinander:

Wir kommen auf einem Schiff, das sie ‚Mayflower’ nennen.
Wir kommen auf einem Schiff, das zum Mond segelte.
Wir kommen in der unsichersten Stunde aller Zeiten
und singen unser amerikanisches Lied.
Aber das ist schon in Ordnung.
Man kann nicht für immer gesegnet sein…

Nicht nur dieses Lied, viele der Musik gewordenen Geschichten, die vom Reisen und vom Ankommen handeln, werden Sie an diesem Abend hören – komponiert von Nachfahren der Auswanderer, wie z. B. dem deutschstämmigen Henry John Deutschendorf, alias John Denver, oder Billy Joel, dessen jüdischer Großvater aus Nürnberg stammte. So entsteht, zusammen mit den Texten, ein feingezeichnetes Stimmungsbild von Aufbruch, Hoffnung und Fernweh.

Rudolf Guckelsberger
Sprecher:  Rudolf Guckelsberger


Musik:  BitterGreen

Lesekonzert "Bücherwahn und Leselust"

videoicon

videoicon

„Bücherwahn und Leselust“
Ein humoriger Streifzug durch die Welt im Kopf

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

Geschichten und Gedichte von der Lust und dem Leid des Lesens (und allem, was damit zusammenhängt) präsentiert Ihnen Rudolf Guckelsberger in dieser munteren Collage. Schriftsteller und Leser kommen zu Wort, Schwärmer und Verächter. Mal ernst, mal heiter, mal vergnügt, mal bissig. Büchersammler, Buchverkäufer, Kursbuchkenner, Buchverteufler, Wortverdreher, Leseratten – sie alle haben von dem „süßen Gift“ genossen, das, „wenn man es einmal gekostet hat, immer zu mehrerem Genusse reizt“ (Immanuel David Mauchart). Eine Sucht mit den allerschönsten Folgen!

Freuen Sie sich auf Texte von Gerhard Polt, Joachim Ringelnatz, Robert Gernhardt und weiteren Autoren, umrahmt von Musik gewordenen Geschichten berühmter Singer-Songwriter, wie z.B. James Taylor, Billy Joel, John Denver oder Gordon Lightfoot.

Rudolf Guckelsberger
Sprecher:  Rudolf Guckelsberger


Musik: BitterGreen

Lesekonzert "Auf dem Sternenweg"

„Auf dem Sternenweg“

Auf dem Sternenweg
Eine literarisch-musikalische Wanderung nach Santiago de Compostela

mit Rudolf Guckelsberger (Sprecher)
und Barbara Gräsle (Gitarre)

Der geschichtsträchtige „Camino de Santiago“ erlebt seit einigen Jahrzehnten eine große Renaissance: Abertausende Menschen aus aller Welt – nicht nur fromme Christen, auch Kunstliebhaber und sportlich motivierte Wanderer – begeben sich auf den „Sternenweg“ und machen dabei ihre je eigenen Erfahrungen. Sie alle haben ein Ziel vor Augen und eine Sehnsucht im Herzen...

Da aber nicht jeder die Gelegenheit hat, nach Santiago zu reisen, bieten wir Ihnen mit unserem Programm „Auf dem Sternenweg“ die Gelegenheit, sich auf eine imaginäre Pilgerreise zu begeben. Aus der fast unüberschaubar gewordenen Literatur zum Jakobsweg hat Rudolf Guckelsberger Texte zusammengestellt, die einerseits die historischen Hintergründe der Jakobsbewegung beleuchten, und andererseits von ganz persönlichen Erlebnissen etlicher Santiago-Pilger berichten. Das Spektrum reicht von Texten aus dem 13. Jahrhundert (die „Legenda aurea“ des Jacobus de Voragine) über den 1676 nach Santiago pilgernden Johann Limberg bis hin zu zeitgenössischen Autoren wie Cees Nooteboom. Dazu kommen Auszüge aus historischen Romanen (z.B. von Brigitte Riebe und Henri Vincenot) und natürlich dürfen auch Passagen aus dem bekanntesten Pilgerbericht unserer Tage, Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“, nicht fehlen.

Barbara Gräsle begleitet die Wanderung entlang der ältesten Pilgerroute durch Nordspanien, des Camino Francés, mit den passenden gitarristischen Klängen. Unter anderem spielt Sie Werke von bedeutenden spanischen Komponisten, wie Luis Milan, Gaspar Sanz und Francisco Tarrèga. Und gegen Ende des Programms darf sich dann jeder, der will, auch selbst als Pilger fühlen, wenn er in das beliebte Pilgerlied „Tous les matins nous prenons le chemin“ einstimmt...

Recuerdos de l´AlhambraRecuerdos de l´Alhambra - Hörprobe, Barbara Gräsle Solo


Rudolf Guckelsberger
Akustische Gitarre: Barbara Gräsle
Sprecher: Rudolf Guckelsberger



Lesekonzert "Platero und ich"

„Platero y yo“

videoiconPlatero und ich | Barbara Gräsle mit Rudolf Guckelsberger

„Platero und ich“
nach Mario Castelnuovo-Tedoscos Kompositionen 'Platero y yo' für einen Erzähler und Gitarre zum gleichnamigen Buch von Juan Ramón Jiménez

Erzähler:  Rudolf Guckelsberger
Gitarre:  Barbara Gräsle

„Ein schmales Buch, in dem die Freude und der Kummer Zwillinge sind - wie die Ohren Plateros“ so nannte der Literaturnobelpreisträger Juan Ramón Jiménez, dessen Todestag sich im kommenden Mai zum 60sten Mal jährt seine Sammlung von insgesamt 138 Prosagedichten - sie gelten bis heute als ein Meisterstück der spanischen Literatur des 20. Jahrhunderts.

Platero, ein kleiner Esel, “aus Stahl und Mondsilber zugleich”, begleitet den Erzähler auf dessen Wegen in und um das andalusische Dörfchen Moguer. Dabei ist ihm Platero mehr als nur ein Grautier: Er ist Freund, Partner und Sinnbild für eine tiefe, umfassende Verbindung zwischen Mensch und Natur. Die bildhafte, farbige Sprache, in der Jiménez die Erlebnisse von Platero und seinem Herrn lebendig werden lässt, unterlegt Castelnuovo-Tedesco mit einer Musik, die weit mehr als nur Illustration ist: Der Komponist greift feinfühlig die im Text anklingenden Motive auf und verdichtet sie zu einer Tonsprache, die gleichsam zu einer zweiten Erzählebene wird. Die vielfältigen Geschichten, Betrachtungen und Szenen beschreiben das Menschsein. Sie handeln von Grausamkeit und Güte, von Hässlichkeit und Schönheit, sie geben sich der Freude und dem Kummer hin- und das „sanft trabende Eselchen“ trägt alles mit, zur Freude und Rührung des Lesers.

Recuerdos de l´Alhambra - Hörprobe, Barbara Gräsle Solo


Juan Ramón Jiménez

Rudolf Guckelsberger
Sprecher: Rudolf Guckelsberger
Musik: Barbara Gräsle


Platero und ich - Andalusische
Elegie, Erstausgabe 1914

impressum

Impressum

Anbieter der Website und verantwortlich für den Inhalt, Angaben gemäß § 5 TMG:

Barbara Gräsle

Kurt-Vollmer-Ring 29
71409 Schwaikheim
Tel. 0152 56173068
info@bitter-green.de
[ www.barbara-graesle.de ]  extern

Haftung

Da wir keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Sites haben, distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Website. Trotz sorgfältiger Pflege unserer Website kann keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen werden.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.

Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Web-Design

Gestaltung, technische Umsetzung, und Fotografie:
Thomas Huenefeld

impressum

Datenschutzerklärung

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäss Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

Stephan Kalinke

Calmbacher Straße 44
71034 Böblingen
Tel. 0173 6666548
info@bitter-green.de

Cookies

Diese Seite verwendet keine Cookies um Nutzerverhalten oder Nutzerdaten zu speichern oder zu kontrollieren.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir das Verschlüsselungsverfahren SSL über HTTPS.

Website-Analyse

Es wird kein Analyse-Tool wie z.Bsp Google Analytics verwendet.

Social Plugins (Facebook)

Wir verwenden keine Social Plugins oder eingebettete Buttons. Stattdessen verwenden wir direkte links um z.Bsp auf unsere Facebook-Seite zu gelangen

Kontakt per E-Mail

Treten Sie per E-Mail mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Erfassung allgemeiner Informationen

Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail

Presse

Pressestimmen

Schwetzinger Zeitung vom 26.03.2018

Weinkrimis | 'Die Wärtschaft', Plankstadt | 23.03.2018

Wein ist hier ganz schön mörderisch

[...] "Was kann es am Freitagabend Besseres geben als Gaumenschmaus, Hörerlebnis mit Takt und Gänsehautgefühl, dazu ein Glas guten Wein? [...] Eine kulinarische, musikalische und unterhaltende Exkursion zu den dunklen Seiten der Seele, die irgendwo in jedem Menschen wohnt, bei einigen tritt sie glücklicherweise in geschriebenen Geschichten, die die Haare zu Berge stehenlassen, zutage." [...]

Sabine Zeuner

Fellbacher Zeitung vom 19.03.2018

Weinkrimis | Glockenkelter, Kernen-Stetten | 17.03.2018

Zu jedem Krimi wird ein neuer Wein eingeschenkt

[...] "Besondere Delikatessen hat die Gemeinde Kernen am Samstagabend in der Glockenkelter in Stetten serviert. Das Menü bestand aus bekannten Zutaten, die wunderbar arrangiert und kombiniert zu einer Delikatesse für Musik-, Wein- und Krimifreunde wurden." [...]

Ingrid Sachsenmaier

Badische Neueste Nachrichten vom 27.02.2018

Konzert | 'Kultur im Kirchl', Gernsbach Obertsrot | 24.02.2018

Hits und Klassiker im Gepäck

[...] "Bestechend ist ihr schöner Harmoniegesang, der so gut zu den Songs passt, die sie präsentieren. Positiv für diejenigen, die im Englischen weniger bewandert sind, übersetzen sie gerne den ein oder anderen Songtext, oder liefern auch schon mal den Hintergrund zu den Liedern, die nicht immer so einfach gestrickt sind, wie vermutet." [...]"Die Musiker faszinierten mit ihrer Virtuosität und begeisterten das Publikum im Kirch'l mit ihrer Musik so sehr, dass es sie gar nicht gehen lassen wollte." [...]

Beatrix Ottmüller

Heidenheimer Zeitung vom 09.12.2017

Bücherwahn und Leselust | Heidenheim | 07.12.2017

Literarisches Leuchten in der Blackbox

[...] "Und die beiden Musiker von BitterGreen spielten mit großer und konzentrierter Hingabe und ohne alle vordergründigen Eitelkeiten ihre inhaltsschweren Songs." [...]

Manfred Allenhöfer

Stuttgarter Zeitung vom 23.10.2017

Konzert auf der Kleinkunstbühne Pleidelsheim | 21.10.2017

Ein Abend fernab der Klassiker

[...] "BitterGreen füllten einen Abend mit Songs, die man im Radio eben nicht so oft hört. Ausgezeichnet gespielt, mit Witz und Freude bei der Sache hatte das Publikum in der Bücherei die Chance, ins Schwärmen zu kommen und sich an die eine oder andere Perle aus der Jugend zu erinnern." [...]

Thomas Weingärtner

Heilbronner Stimme vom 05.09.2017

Konzert Burg Stettenfels | Untergruppenbach | 02.09.2017

Von Kanada nach Mexiko

[...] "…im Burgkeller bezauberte die Band mit seltenen Songs aus der Folk- und Countrygeschichte." [...]"Wie aus einem Guss interpretieren die drei den Song und ernten stürmischen Beifall." [...]

Uwe Deecke

Schwarzwälder Bote vom 26.06.2017

Rathauskonzert | Ostelsheim | 23.06.2017

Songs beflügeln Fantasie der Zuhörer

[...] "Am Ende eines stimmungsvollen Abends applaudierte ein begeistertes Publikum und die Musikakteure wurden erst nach mehreren Zugaben entlassen. Die Gruppe "BitterGreen" hatte sich im Ostelsheimer Rathaussaal in die Herzen der Zuhörer gespielt. [...] Auch sängerisch überzeugten die drei Interpreten restlos. Warmer, harmonischer Gesang erfüllte immer wieder den Raum. So wurden in dem gefühlvoll dargebotenen Songs auf angenehme Weise Geschichten erzählt, die die Fantasie beflügelten und vor dem inneren Auge jeweils individuell Bilder entstehen ließen." [...]

Bettina Bausch

close
close

Rudolf Guckelsberger

studierte katholische Theologie in Bonn und Würzburg (Diplom), dann Sprechkunst und Sprecherziehung an der Musikhochschule Stuttgart (Diplom).

Als Rezitator erarbeitet er seit 1990 literarische Programme; weit über 150 Projekte sind so bisher entstanden und in seinem ständigen Repertoire.

Immer wieder arbeitet er auch mit international bekannten Musikern zusammen und ist ein gefragter Interpret bei einschlägigen Kompositionen für Sprecher und Instrumentalensembles.

Darüber hinaus ist er Sprecher und Moderator beim Südwestrundfunk (SWR).

Hinweis zum Datenschutz:

Wenn Sie eingebettete Videos auf diesen Seiten sehen möchten, ist es möglich, dass YouTube Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysiert.

Videos anzeigen abbrechen

Ihre Auswahl bleibt bestehen, bis Sie diese Seite neu laden oder erneut aufrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

fullscreen