Achtung: wegen schlechter Wetterprognose findet das Konzert 'Kultur am Herrenwäldlesberg' im Theaterkeller statt! - Eintritt frei

Do. 2.6.2016 Beginn 20.00 Uhr

Anfahrt Theaterkeller
Vaihinger Straße 14, 71063 Sindelfingen

Upon the bitter green she walked
the hills above the town
Echo`d to her footsteps
as soft as Eider down
Gordon Lightfoot

BitterGreen

Barbara Gräsle | Gitarre, Gesang
Stephan Kalinke | Bass, Gesang
Andreas Mack | Akkordeon, Gesang

Zeitlose Lieder arrangiert für Gitarre, Bass
und Akkordeon ...
... anders  wiederhören
Open Stage Waiblingen
18.12.2013
Silver Thunderbird
alte Kelter Korb
16.11.2013
Bitter Green
You`ve got a friend
I've got a name
Vincent
close

A Little Bit More - Dr. Hook

Always a woman to me - Billy Joel

American Tune - Paul Simon

Back Where I Started - Warren Haynes

Ballad of St. Anne's Reel - David Mallett / John Denver

Bitter Green - Gordon Lightfoot

Candy - Paolo Nutini 

Carolina in my mind - James Taylor

Close your Eyes - James Taylor

Cool change - Little River Band

Feelin' Groovy - Simon & Garfunkel

Glory Road - Warren Haynes

Hallelujah - Leonard Cohen / Jeff Buckley

I`ve got a name - Jim Croce

If tomorrow never comes - Garth Brooks

If You Could Read My Mind - Gordon Lightfoot

Karla With A 'K' - The Hooters

Kugel im Colt - Udo Lindenberg

Land unter - Herbert Grönemeyer

Learning to live again - Garth Brooks

More fool me - Genesis

Mexico - James Taylor

More than a woman - Bee Gees

Ol' 55 - Tom Waits / Eagles

Painted Desert Serenade - Joshua Kadison

Paradise - John Prine

Peaceful Easy Feelin´ - Eagles

Ripplin' waters - Nitty Gritty Dirt Band / John Denver

Romeo's Tune - Steve Forbert / Keith Urban

San Diego Serenade - Tom Waits

She's got a way - Billy Joel

Silver thunderbird - Marc Cohn

Sing Me A Rainbow - Dr. Hook

Stuck on you - Lionel Richie

Takes my breath away - Tuck & Patti

Tequila Sunrise - Eagles

Time in a bottle - Jim Croce

Train in the distance - Paul Simon

Vincent - Don McLean

Walk on the ocean - Toad the Wet Sprocket

We don't live here no more - Bill Danoff / John Denver

You're The Inspiration - Chicago

You`ve got a friend - Carole King / James Taylor

You'll think of me - Keith Urban

Your Song - Elton John / Al Jarreau

You're my Home - Billy Joel


  BitterGreen Live  
+++ 23.01.2016, 19 Uhr +++
Stadtbücherei Weinstadt
Robert Gernhardt - eine literarisch-
musikalische Matinee
Poststr. 15, 71384 Weinstadt
+++ 27.02.2016, 20 Uhr +++
Rabenbühne
Filderstadt-Bernhausen

Bernhäuser Hauptstr. 22
70794 Filderstadt-Bernhausen
+++ 02.04.2016, ab 20 Uhr +++
Konzert im Vier Peh
Flandernstr. 99, 73732 Esslingen
+++ 30.04.2016, ab 20 Uhr +++
Akustik Cafe
Oberamteistr. 17, 78532 Tuttlingen
+++ 02.06.2016, 20 Uhr +++
Open Air Konzert  -  Kultur auf dem
Herrenwäldlesberg Sindelfingen

Sommerhofenpark, 71063 Sindelfingen
bei schlechter Witterung im Theaterkeller
+++ 12.06.2016, 11 Uhr +++
Stadthalle Singen
Robert Gernhardt - eine literarisch-
musikalische Matinee
Hohgarten 4, 78224 Singen
+++ 03.07.2016, 11 Uhr +++
Kulturfrühstück Open-Air in der
Zehntscheuer Deizisau

Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau
+++ 14.09.2016, 19 Uhr +++
Stadthalle Marbach
70 Jahre Schiller-VHS

Schillerhöhe 12,71672 Marbach
am Neckar
+++ 20.10.2016, 19.30 Uhr +++
Stadtbibliothek Laupheim
Robert Gernhardt - Lesekonzert zum
40-jährigen Jubiläum der Bibliothek
Marktplatz 1, 88471 Laupheim
+++ 24.11.2016, 19,30 Uhr +++
Kunstverein Fellbach
"Lieder, Geschichten und Gedichte
vom Wein"
- Lesekonzert mit
R udolf Guckelsberger
2017
+++ 28.04.2017, 20 Uhr +++
Stadtbücherei Bad Rappenau
Auf zur Neuen Welt! - Lesekonzert
mit Rudolf Guckelsberger
Heinsheimer Str. 16, Bad Rappenau
close
close
bild1 bild3 bild4 bild5
Programm - Robert Gernhardt
Stadtbücherei Weinstadt
bild1 bild3 bild4 bild5
Schlosskeller
Schloss Deufringen
bild1 bild3 bild4 bild5
'Ohr isst mit', Caférieur Rilke
Backnang
bild1 bild3
Konzert im Café NoName
Mannheim
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6
Weinfest Schwaikheim
Schwaikheim, 14.09.2014
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6 bild7
Kultur auf dem Herrenwäldlesberg
Sindelfingen
bild1 bild3 bild4
Lange Nacht der Museen
Sindelfingen
bild1 bild3
Benefizkonzert Laurentiuskirche
Schönaich
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6
Weinfest im Weingut Escher
Schwaikheim
bild1 bild3 bild4 bild5 bild6 bild7 bild8
Konzert im Vier Peh
Esslingen

BitterGreen – das sind Barbara Gräsle (akustische Gitarre, Gesang), Stephan Kalinke (akustischer Bass, Gesang) und Andreas Mack (Akkordeon, Gesang). Seinen Namen hat sich das Trio von einem Song des Kanadiers Gordon Lightfoot geborgt.

Lieder, die Geschichten erzählen und dabei Bilder im Kopf entstehen lassen: darum geht es BitterGreen. Das Ziel der drei Musiker ist es, zeitlose Songklassiker in ein neues Gewand zu kleiden und dabei ihre Stimmung und Atmosphäre zu bewahren.

Einen Schwerpunkt ihres Programms bilden Songs von großen amerikanischen Singer-Songwritern wie John Denver, Simon & Garfunkel oder James Taylor, die BitterGreen mit viel Liebe zum Detail arrangiert haben. Diese werden ergänzt durch ausgewählte Stücke aus Country, Folk oder Westcoast-Sound – wie etwa von den Eagles, deren Harmoniegesang sie perfekt beherrschen. Auch Lieder deutscher Interpreten wie Herbert Grönemeyer oder Udo Lindenberg gehören zum Repertoire von BitterGreen, und nicht nur diese interpretieren sie mit einer Leidenschaft, als hätten sie sie selbst geschrieben.

Das musikalische Rückgrat von BitterGreen ist die studierte und preisgekrönte Gitarristin Barbara Gräsle. Ihr facettenreiches Spiel bildet das musikalische Fundament für den wandlungsfähigen und stimmgewaltigen Sänger und Bassisten Stephan Kalinke. Andreas Mack erweitert mit seinem Akkordeon das klangliche Spektrum und verleiht den Songs eine neue Stimmfarbe. Immer wieder greifen die drei Musiker auch zu Banjo, Mandoline oder Cajón und bringen damit zusätzliche Abwechslung auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf ein intensives Konzerterlebnis!

Veranstalter- / Pressematerial

 


Barbara Gräsle
akustische Gitarre, Banjo
Gesang


Stephan Kalinke
akustischer Bass, Mandoline
Gesang


Andreas Mack
Akkordeon, Cajon
Gesang


BitterGreen in 'voller Besetzung'
mit Oliver Thun am Cajon

Konzert

Musikalische Gestaltung von
Feiern Jubiläen Trauungen
Taufen Vernissagen…

Fragen und Anregungen

kontakt    info@bitter-green.de

0152-56173068  Barbara Gräsle
0173-6666548  Stephan Kalinke

Impressum

Anbieter der Website und verantwortlich für den Inhalt:

Barbara Gräsle

Kurt-Vollmer-Ring 29
71409 Schwaikheim
Tel. 07195 / 209 5522
www.barbara-graesle.de

Stephan Kalinke

Calmbacher Straße 44
71034 Böblingen
Tel. 0173-6666548

Copyright

Das Copyright für alle Texte, Fotos, Filme, Audiodateien und sonstige Inhalte liegt - falls nicht anders angegeben - bei Barbara Gräsle und Stephan Kalinke. Die Verwendung dieses Materials oder Teilen davon ist nicht erlaubt.

Haftung

Da wir keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Sites haben, distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Website. Trotz sorgfältiger Pflege unserer Website kann keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen werden.

Gestaltung, technische Umsetzung, und Fotografie:
Thomas Huenefeld

Bittergreen, die Hochzeitsmusiker

Die Gitarristin Barbara Gräsle aus Waiblingen bildet das Gitarrenduo mit Bass Gitarrist Stephan Kalinke aus Böblingen. Bittergreen ist spezialisiert auf Hochzeitsmusik im Raum Stuttgart. Falls Sie die Musiker buchen möchten, so nehmen Sie bitte Kontakt auf. Gitarrenmusik ist zur Gestaltung Ihrer Hochzeit oder der Hochzeitsfeier aber auch Ihrer Taufe. Untermalung mit Musik, mit Gesang, mit Liedern oder mit Bass und Gitarre live - auch für Ihre Feier, Geburtstagsfeier oder Betriebsfest. Sie finden Beispiele und Hörproben der Lieder der Hochzeitssänger unter der Rubrik: Musik

„Die grosse Menge wird mich nie
  begreifen, die Pfeifen"

Eine literarisch-musikalische Hommage an den grossen Dichter und Satiriker Robert Gernhardt mit BitterGreen und dem Schauspieler und Sprecher Mark Oliver Bögel

Auch wenn er dichtete: „Die große Menge wird mich nie begreifen, die Pfeifen“, so war er doch laut Bücherjournal „Deutschlands meist zitierter Dichter neben Goethe. Nur eben viel komischer.“ Und so manche kennen seine kurzen, pointierten Wort-Witze, ohne zu wissen, dass sie von ihm stammen: Viele Otto-Gags hat nämlich Robert Gernhardt geschrieben. Er selber sah sich als Dichter in der Tradition von Wilhelm Busch, was seine große Neigung zum Reim deutlich belegt, ja er behauptete sogar, dass er unter einem gewissen „Reimzwang“ stehe. Obwohl er mitunter selbst an seiner Dichtkunst zweifelte: „Ich leide an Versagensangst, besonders wenn ich dichte. | Die Angst, die machte mir bereits | so manchen Reim zuschanden."

Nun scheint es, dass die „große Menge“ ihn inzwischen durchaus begriffen hat, was nicht nur durch seine langjährige Mitarbeit bei der Satirezeitschrift Titanic beschleunigt wurde, sondern  auch durch seine umfangreichen Gedicht- und Prosaveröffentlichungen.

Mark Oliver Bögel stellt ihn vor - u.a. mit einer Vielzahl seiner Gedichte und einigen seiner Erzählungen.

Den musikalischen Kontrapunkt setzt dazu BitterGreen mit ausgewählten Liedern. Die Beziehung zwischen Text und Musik wird dabei bewusst auf unterschiedliche Weise gesetzt: mal kommentiert die Musik den Text, mal bilden beide Reibungspunkte.

So bildet dieses Programm eine wohlausgewogene Mischung aus Heiterem und Skurrilem, Abgründigem und Witzigem, das von unterhaltsamer Musik verschiedener Stilrichtungen umrahmt wird.

Mark Oliver Bögel
erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements am Theater in Braunschweig, Krefeld, Oberhausen, Essen, Stuttgart und an Claus Peymanns Berliner Ensemble. Seit 2005 lebt er in Bochum, wo er am dortigen Schauspielhaus in zahlreichen Rollen zu sehen war und aktuell steht er in Münster auf der Bühne.

Daneben arbeitet er kontinuierlich für verschiedene Rundfunkanstalten, ist als Sprecher in zahlreichen Hörspielen und Features zu hören, wirkte in diversen Arbeiten vor der Kamera mit, reist mit Lesungen durch die Lande und wurde mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

 


Robert Gernhardt
(Foto: Michael Ströhle)


Sprecher: Mark Oliver Bögel


Musik: BitterGreen


BitterGreen mit Mark Oliver Bögel

Das Ohr isst mit Mehr als nur Tischmusik!

Gaumenfreuden und Ohrenschmaus, das Zusammenspiel kulinarischer und akustischer Eindrücke – das ist die Idee unseres gastro-musikalischen Programms. Eigentlich liegt die Verbindung von Musik und Speisen schon in unserem Bandnamen begründet: denn „BitterGreen“ heißt nicht nur die geheimnisvolle Frau aus Gordon Lightfoots berühmtem Song, sondern ist auch der Oberbegriff einer ganzen Reihe „bittergrüner“ Gemüse, Kräuter und Gewürze, mit denen sich erlesene kulinarische Kostbarkeiten kreieren lassen.

Dabei möchten wir Ihnen nicht einfach 'in die Suppe singen`. Vielmehr leiten passende Lieder und kleine Geschichten von einem Menügang zum nächsten über. Sie werden erstaunt sein, wie viele Gemeinsamkeiten und Anknüpfungspunkte zwischen Musik und Kochkunst bestehen!

Verehrte Mitesser,
nehmt Gabel und Messer
und macht euch fit,
doch das Ohr isst mit.

Die Kresse krächzt besser,
der Spinat ahnt Verrat,
und der Mund macht Spagat,
doch das Ohr isst mit.

Den Schnitt macht der Lauch,
der Salat ist platt,
der Bauch freut sich auch,
denn das Ohr ist satt.

Verehrte Mitesser,
nehmt Gabel und Messer
und seid ganz fix,
denn das Ohr kriegt nix.

Radicchio und Rucola,
die Löwenzähne sind schon da.
Ihr esst sie mit.
Guten Appetit!

(Carola Krawczyk für BitterGreen)

„Funkelnd wie ein Sohn der Sonne...“

„Funkelnd wie ein Sohn der Sonne...“
Gedichte, Geschichten und Lieder vom Wein

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

Dass im Wein Wahrheit liegt, ist eine Binsenweisheit. Und es liegt auf der Hand, dass einer kulturellen Bildungseinrichtung daran gelegen ist, den Wissensdurst ihres Publikums zu stillen. Warum also nicht einmal beides verbinden und sich – bei einem Gläschen Wein – Wissenswertes und Inspirierendes über denselben zu Gemüte führen?

BitterGreen und Rudolf Guckelsberger haben sich auf die Suche gemacht: In ihrem süffig-spritzigen Programm präsentieren sie einiges vom Schönsten, was sich diverse Dichter und Songwriter zum Thema Wein ausgedacht haben – das Reservoire ist so unerschöpflich wie das Heidelberger Fass... Und es ist kaum vorstellbar, dass Goethe, Schiller, Kästner und Thaddäus Troll, oder James Taylor, Simon and Garfunkel und Billy Joel auf dem Trockenen saßen, als sie ihren künstlerischen Gedanken freien Lauf ließen. – Also: Hoch die Gläser und tief hinab in die unendlichen Weinkeller der literarischen und musikalischen Geistigkeit!

 

Rudolf Guckelsberger
Sprecher: Rudolf Guckelsberger


Musik: BitterGreen

Auf zur Neuen Welt!

Auf zur Neuen Welt!
Von Heimatlosen und Glücksrittern in Amerika

Sprecher:  Rudolf Guckelsberger

Was treibt Menschen dazu, ihre gewohnte Umgebung zu verlassen (womöglich für immer)? Materielle Not, oder einfach die Lust am Abenteuer - es kann viele Gründe geben. Für abertausende Auswanderer, Pioniere und Vagabunden stellte Amerika das Ziel ihrer Träume dar. Doch allzuoft zerplatzte der "American Dream" später wie eine Seifenblase.

Die Texte unserer literarisch-musikalischen Collage (u.a. von Joseph Roth und Mark Twain) erzählen von Geschichten und Schicksalen, die Menschen in der Neuen Welt erlebt haben, heitere so wie auch anrührende.

Hatte Musik da überhaupt noch Platz in den Köpfen der Auswanderer?

BitterGreen spielt die musikgewordenen Geschichten, komponiert von den Nachfahren der einstigen Einwanderer. So entsteht zusammen mit den Texten ein feingezeichnetes Stimmungsbild von Aufbruch, Hoffnung und Fernweh.

 

Rudolf Guckelsberger
Sprecher:  Rudolf Guckelsberger


Musik: BitterGreen

close
close

Rudolf Guckelsberger

studierte katholische Theologie in Bonn und Würzburg (Diplom), dann Sprechkunst und Sprecherziehung an der Musikhochschule Stuttgart (Diplom).

Als Rezitator erarbeitet er seit 1990 literarische Programme; weit über 150 Projekte sind so bisher entstanden und in seinem ständigen Repertoire.

Immer wieder arbeitet er auch mit international bekannten Musikern zusammen und ist ein gefragter Interpret bei einschlägigen Kompositionen für Sprecher und Instrumentalensembles.

Darüber hinaus ist er Sprecher und Moderator beim Südwestrundfunk (SWR).